previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Herzlich willkommen in der Pfalz!

Was macht uns aus? Wald, Wein und der Rhein!

Ein Drittel der Pfalz ist mit Wald bedeckt. Der Naturpark Pfälzerwald bildet zusammen mit seinem französischen Nachbarn, den Nordvogesen, das in Deutschland einzige grenzüberschreitende, von der UNESCO anerkannte Biosphärenreservat. Er besitzt das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands.

Der karge, rote Buntsandstein, auf dem dieser Wald gewachsen ist, hat weithin sichtbare, bizarre Formen geschaffen. An seinem Ostrand verlieren sich die grünen Hügel der Haardt in der Rheinebene. Wie Perlen einer Kette liegen die urigen Winzerdörfer an der Weinstraße mitten im sonnenverwöhnten Rebenmeer.

Der Bienwald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in der Oberrheinischen Tiefebene. Zur Sicherung und Erhaltung seines herausragenden Artenreichtums und seiner Vielfalt wurde vor einigen Jahren ein Naturschutzgroßprojekt ins Leben gerufen.

Lichte Mischwälder mit mächtigen Eichen und Buchen gehen über in saftige Weiden und bunte Wiesen mit altem Streuobstbestand. Ein Netz von Bächen und Gräben durchzieht die freundliche Landschaft. Wo das Land zum Rhein hin fällt, beginnt der Dschungel der wilden Auenlandschaften.

Entdecken Sie mit uns die Pfalz. Zu Fuß und mit dem Rad. In netter Gesellschaft und mit kompetenter Begleitung. Von den Niederungen der Südpfälzischen Rheinauen über den Bienwald und die Weinstraße bis in die Höhen des Pfälzerwalds und des Berglands.

Jubiläumsflyer
Jubiläumsflyer als PDF zum Download
Nächste Veranstaltungen »

TERMINE ABGESAGT!

Aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf das Coronavirus haben wir alle Veranstaltungen bis 30.04.2020 abgesagt. Über die Durchführung der späteren Termine wird gemäß den Vorgaben der Landesregierung entschieden.

Mehr erfahren »

Morio-Muskat & Mandeln – ABGESAGT!

Ein Spaziergang entlang blühender Mandelbäume, durch Weinberge und eine Mandelallee. Unterwegs erfahren Sie wissenswertes zu den Mandeln und zur Rebenzüchtung am Geilweilerhof.   Informationen zur Naturführung Treffpunkt: Parkplatz der Instituts für Rebenzüchtung Geilweilerhof, Siebedingen Termin, Zeit, Dauer: 04.04.2020, 14:30, ca. 2 Stunden Leitung: Ute Seitz Kosten: 15,00 € pro Person, inkl. kleiner rosa Überraschung Veranstalter: …

Morio-Muskat & Mandeln – ABGESAGT! Weiterlesen »

Mehr erfahren »
Geilweilerhof,

Rund um den Wasserturm – ABGESAGT!

Frühjahrswanderung bei Büchelberg durch Wiese und Wald Im April gibt es in der erwachten Natur bereits vieles zu entdecken. Die Streuobstwiesen blühen, wir beobachten frühe Schmetterlinge und erspähen die ersten Wildbienen. Das „Büchelberger Gold“, die Kalksteine säumen unseren Weg. In ihnen finden wir Versteinerungen aus längst vergangenen Zeiten. Auf der Wiese und im nahen Wald …

Rund um den Wasserturm – ABGESAGT! Weiterlesen »

Mehr erfahren »
Büchelberg,

Herzlich willkommen in der Pfalz!

Was macht uns aus? Wald, Wein und der Rhein!

Ein Drittel der Pfalz ist mit Wald bedeckt. Der Naturpark Pfälzerwald bildet zusammen mit seinem französischen Nachbarn, den Vogesen, ein von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat. Er besitzt das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands.

Der karge, rote Buntsandstein, auf dem dieser Wald gewachsen ist, hat weithin sichtbare, bizarre Formen geschaffen. An seinem Ostrand verlieren sich die grünen Hügel der Haardt in der Rheinebene. Wie Perlen einer Kette liegen die urigen Winzerdörfer an der Weinstraße mitten im sonnenverwöhnten Rebenmeer.

Der Bienwald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in der Oberrheinischen Tiefebene. Zur Sicherung und Erhaltung seines herausragenden Artenreichtums und seiner Vielfalt wurde ein Naturschutzgroßprojekt ins Leben gerufen.

Lichte Mischwälder mit mächtigen Eichen und Buchen gehen über in saftige Weiden und bunte Wiesen mit altem Streuobstbestand. Ein Netz von Bächen und Gräben durchzieht die freundliche Landschaft. Wo das Land zum Rhein hin fällt, beginnt der Dschungel der wilden Auenlandschaften.

Entdecken Sie mit uns die Pfalz. Zu Fuß und mit dem Rad. In netter Gesellschaft und mit kompetenter Begleitung. Von den Niederungen der Südpfälzischen Rheinauen über den Bienwald und die Weinstraße bis in die Höhen des Pfälzerwalds.